Linsensuppe

Ich finde ja Linsen kann man immer essen! Sie passen auch überall dazu! Und das Wetter war heute einfach nur kalt und pfui und ich wollte auf keinen Fall das Haus verlassen.

Also habe ich schnell mal wieder Mamas Kühlschrank durchforstet, der zu meinem Glück immer prall gefüllt ist! Letztenendlich fiel meine Wahl dann auf Linsensuppe! Und diese hier ist auch noch griechisch! ;)

IMG_7208
Zutaten:
300g Belugalinsen
350g Tomatenpolpa
4 EL Tomatenmark
3 Tomaten
1 Zwiebel
1 Frühlingszwiebel
2 Karotten
3 Knoblauchzehen
4 EL Rotweinessig
Oreganozweig
2 Lorbeerblätter
1 Zimtstange
Salz

Den Essig mit dem Oreganozweig, einem Lorbeerblatt und einer gepressten Knoblauchzehe vermischen und zur Seite stellen.

IMG_7209

Den Zwiebel gemeinsam mit der Frühlingszwiebel und dem restlichen Knoblauch in Olivenöl anrösten, die Karotten in Stückchen schneiden und ebenfalls dazugeben.

Die Linsen kalt abspülen, zu den Zwiebeln in den Topf geben und mit 1,8l Wasser übergießen! Mit einem Teesieb die Zimtstange und das Lorbeerblatt in den Topf hängen.  Alles im Topf köcheln lassen bis die Linsen gar sind, dann die Tomatenpolpa, die in kleine Stücke geschnittenen Tomaten und das Tomatenmark dazugeben bis die Tomaten schön weich sind!

Den Essig darunter mischen, salzen und nochmal 5 Minuten vor sich hinköcheln lassen. Leider sieht die Suppe absolut nicht gut aus, dafür schmeckt sie umso besser und ist echt einen Versuch wert ! ;)

Ein echter Tipp wenn das Wetter mal nicht so passt oder der Herbst sich schon ankündigt! :*

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: