Kartoffelstrudel mal anders

Normalerweise gibts bei mir Kartoffelstrudel ja mit Strudelteig oder Blätterteig! Diesmal war aber der Teig aus Kartoffeln! Wahnsinn war das lecker. Beim letzten Mal Einkaufen hab ich die ersten Kürbisse gesehen und natürlich auch gleich einen mit nach Hause genommen. Aber dann wusste ich absolut nicht was ich damit machen soll und habe deshalb meine Kochbücher durchsucht!

Das Rezept kommt aus „Österreich Vegetarisch“, aber ich habe es etwas abgewandelt! :)

 Für den Teig:
430g Kartoffeln (mehlige, vom Vortag) 
200g Mehl
1 Dotter
30g Butter
Salz, Muskatnuss

Die Kartoffeln zu einem schönen Brei verarbeiten (ich hab sie mit der Gabel bearbeitet- hab keinen Kartoffelstampfer). Die Butter schmelzen und über den Kartoffeln verteilen. Salzen, den Dotter und das Mehl dazugeben und zu einem schönen glatten Teig verarbeiten!

Für 1h in den Kühlschrank stellen.

Die Füllung:
140g rote Linsen
1 Zwiebel
Knoblauch
3 EL Sauerrahm
Salz, Muskat, Chili

Die Linsen bissfest kochen. Den Zwiebel mit dem Knoblauch anrösten und die gekochten Linsen dazugeben. Am Schluss kommt der Sauerrahm dazu und es wird gewürzt. Die Masse sollte kalt sein, bevor man sie auf den Teig gibt.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen (man kann sicher auch gut 2 Strudel machen). Die Linsenmasse auf dem Teig verstreichen und nur den Rand auslassen. Dann den Teig zu einem festen Strudel rollen. In Frischhaltefolie wickeln und dann in ein Geschirrtuch wickeln, an den Enden fest zusammenbinden und in kochend heißes Wasser geben. Für ca. 25 Minuten im Wasser lassen.

IMG_7922
 
Dazu:
1 Kürbis (kleiner Hokkaido, Butternuß,…)
1 Zwiebel
Knoblauch
Suppe
Currypaste, Chili, Salz

Die Zwiebel und den Knoblauch schneiden und mit Olivenöl in eine Pfanne geben und anrösten. Den Kürbis schälen (oder auch nicht- wie man es lieber hat), in kleine Würfel schneiden und auch in die Pfanne geben und würzen. Nach ca. 5 Minuten ein Glas Suppe darüber leeren. Nach 20 Minuten müsste auch der Kürbis gar sein.

Alles zusammen auf ein Teller geben, eventuell noch ein bisschen Sauerrahm darauf verteilen und schon ist der Strudel bereit gegessen zu werden.

IMG_7923

 

Das Licht war gestern am Abend leider schon so lange weg, jetzt sind das die besten Fotos ;)

Ich wünsche einen wunderschönen Sonntag! :*

Advertisements

2 Gedanken zu „Kartoffelstrudel mal anders

  1. Persis sagt:

    Hui, an diesen Strudelbildern bin ich direkt hängengeblieben. Der sieht ja sowas von appetitlich aus!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: