Burger als Resteverwertung

Ich wollte ja schon seit Ewigkeiten selber Burger machen! Wer mag sie nicht! Die gekauften sind zwar auch meistens gut, aber die Burger- Brötchen haben mich noch nie überzeugt – zu weich oder zu hart oder zu alt, irgendwas ist immer falsch! Jedenfalls ist vom Erdäpfelkas soviel übrig geblieben (jaja die Augen vom Freund waren mal wieder größer als der Mund), dass ich mir etwas zu Resteverwertung einfallen lassen musste. Mit ein bisschen Mehl und Brösel wird aus dem Erdäpfelkas schnell ein Burger Patty.

Also wird das Burger- Brötchen schnell selbst gemacht! Mein Rezept dafür habe ich abgewandelt von Frl. Moonstruck kocht!

IMG_8030
Für 4 Stück:
250g Mehl
100ml warmes Wasser
1 EL warme Milch
1/2 Päckchen Germ
1/2 Ei (die andere Hälfte passt reicht genau zum panieren der Burger Patties)
1 EL Zucker
1TL Salz
1 EL Butter

Das Wasser mit der Milch, Germ und Zucker in eine Schüssel geben und verrühren.

Ein Ei verquirlen (die Hälfte davon in einen anderen Behälter geben) und mit der zimmerwarmen Butter verrühren. Mehl, Salz und die Germ-Wassermischung dazugeben. Den Teig etwa 10 Minuten kneten bis ein schöner glatter Teig entsteht. An einem warmen Ort, für mindestens eine Stunde, auf die doppelte Menge gehen lassen. In 4 gleiche Teile teilen, formen und auf ein mit Packpapier belegtes Blech geben. Die Teigfladen noch einmal für eine Stunde rasten lassen, danach mit Wasser bestreichen und Sesam darauf verstreuen.

Bei 180° für 15 Minuten in den Ofen geben – man sollte aber immer wieder nachsehen, denn die werden ganz schnell braun! ;)
IMG_8005

Für die Burger Patties habe ich wie gesagt meinen Erdäpfelkas mit Mehl und Bröseln vermischt bis eine gaaaanz klebrige Masse entstanden ist. Das Ganze habe ich dann paniert und gebraten. Während sie auf einem Stück Küchenrolle ein wenig Fett verlieren wollten, habe ich noch ein paar Scheiben Auberginen angebraten.

Mein fertiger Burger bestand dann aus Humus, Erdäpfelkas- Pattie, Auberginen, Tomaten und einem Stück Brie – der Salat ist leider ausgegangen und es hat sich kein Neuer in meinem Kühlschrank verirrt. :(

Der Burger war so lecker und ausgiebig – perfekt für einen Hannover Tag! ;)

IMG_8019

Und ja er war so gut – ich konnte nicht viele Fotos machen ohne abzubeissen ;) Ab jetzt werden Burger nur mehr selbst gemacht – die sind soviel besser!

Einen schönen Tag wünsche ich! :*

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: